«Es war nicht sicher, ob Roger nochmals durchstarten würde»

Wie er Federer zum Comeback verhalf und Wawrinka durch die schwerste Krise seiner Karriere begleitete, erklärt Fitnesstrainer Pierre Paganini im Interview.

«Sportliche Wunder» vollbringe Roger Federer, sagt Pierre Paganini – vor allem auch mit Blick auf sein hohes Tennisalter. Foto: J. Kamin-Oncea (Reuters)

«Sportliche Wunder» vollbringe Roger Federer, sagt Pierre Paganini – vor allem auch mit Blick auf sein hohes Tennisalter. Foto: J. Kamin-Oncea (Reuters)

Bei unserem letzten Interview, im November 2016, stand Federer vor einem ungewissen Comeback. Seither hat er drei Grand-Slam-Titel gesammelt und wurde nochmals die ­Nummer 1. Was sagen Sie dazu?
Wie zu seiner gesamten Karriere: unglaublich. Es beweist erneut, was für ein Ausnahme­athlet, -mensch und -spieler er ist. Und es zeigt, dass er noch immer die absolute Leidenschaft aufbringt für das Tennis und das Training – in diesem Alter. Ich hoffe, dass man das richtig einordnet.

Tages-Anzeiger

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt