Zum Hauptinhalt springen

Spanien gewinnt Test in Puerto Rico knapp

Spanien kommt im Test-Länderspiel auswärts in Puerto Rico zu einem knappen Pflichtsieg. Der Welt- und Europameister gewinnt gegen den 138. der FIFA-Weltrangliste 2:1.

Arsenals neuer Mittelfeldspieler Santi Cazorla und Barcelonas Cesc Fabregas brachten die Spanier in der Schlussphase der ersten Halbzeit vorentscheidend in Führung. Marc Cintron (65.) gelang für Puerto Rico in Bayamón nur noch der Anschlusstreffer. Spaniens Erfolgstrainer Vicente del Bosque schonte zahlreiche Stars. Stammgoalie Iker Casillas, Gerard Piqué, Sergio Ramos und Andres Iniesta kamen nur zu Teileinsätzen.

Den USA gelang in Mexiko der erste Auswärtssieg im südlichen Nachbarland überhaupt. Michael Orozco Fizcal traf in Mexiko-City in der 80. Minute zum 1:0-Sieg, nachdem er drei Minuten zuvor von Coach Jürgen Klinsmann eingewechselt worden war. In 75 Jahren hatten die USA zuvor 23 Spiele in Mexiko gegen "El Tri" verloren und nur einmal unentschieden gespielt.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch