Zum Hauptinhalt springen

Spahni und Meyer bei WM auf den Zwischenrängen 7 und 10

Wie erwartet können die Schweizer Bobfahrerinnen an den Heim-Weltmeisterschaften in St. Moritz nicht in den Kampf um die Medaillen eingreifen.

Nach den ersten zwei von vier Durchgängen belegen die Teams Caroline Spahni/Ariane Walser und Fabienne Meyer/Elisabeth Graf die Ränge 7 und 10. Der Rückstand aufs Podest ist bereits gross. Spahni büsste am ersten Tag auf die drittplatzierte Amerikanerin Elana Meyers 84 Hundertstel ein. Die Bielerin, die an den Olympischen Spielen von Vancouver noch Anschieberin gewesen war, darf aber mit ihrer Zwischenbilanz zufrieden sein. Ihrer Landsfrau Meyer nahm sie mehr als vier Zehntel ab. Die Luzernerin kam mit der Bahn von St. Moritz erneut nicht wunschgemäss zurecht.

In Führung liegt bei Rennhälfte wie erwartet Kaillie Humphries. Die kanadische Olympiasiegerin und Weltmeisterin hat sich trotz ein paar Fehlern um 0,12 Sekunden vor die Deutsche Anja Schneiderheinze gesetzt.

Am Samstag fällt bei den Frauen am frühen Nachmittag die Entscheidung, während die Männer am Morgen den Zweierbob-Wettkampf lancieren.

St. Moritz. WM. Frauen. Der Stand nach 2 von 4 Durchgängen: 1. Kaillie Humphries/Chelsea Valois (Ka) 2:16,06. 2. Anja Schneiderheinze/Lisette Thöne (De) 0,12 zurück. 3. Elana Meyers/Katie Eberling (USA) 0,18. Ferner die Schweizerinnen: 7. Caroline Spahni/Ariane Walser 1,02. 10. Fabienne Meyer/Elisabeth Graf 1,44. - Entscheidung am Samstag.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch