Zum Hauptinhalt springen

Siege für das Spitzentrio

Am Tag nach der kollektiven Schwäche reagierten die Spitzenklubs Zug, Bern und Titelhalter Davos.

Der topklassierte EVZ besiegte Ambri 3:1, der SCB (4:2 gegen Lugano) und die Bündner (3:1 in Freiburg) legten nach.

Das intensivste Spiel der 18. Runde fand in Zürich statt. Die ZSC Lions lagen gegen Genève-Servette viermal zurück, ehe sie in den letzten vier Minuten den 6:4-Sieg sicherstellten. Mit dem Verdikt mochte McSorleys entnervtes Team nicht leben und verliess das Eis am Ende ohne Handshake.

Den Fehler des Abends leistete sich Sébastien Caron. Sekunden vor der zweiten Pause verpasste der Keeper von Fribourg nach einem kuriosen Ausflug einen harmlosen Pass auf dem offenen Eis. Der Schwede Daniel Widing vollzog mit seinem zweiten Tor den Rest.

Luganos Serie endete nach drei Siegen in Bern. Vor über 16 000 Fans rückte der frühere Frölunda-Star Martin Plüss in den Mittelpunkt. Mit einer Doublette schuf er fast im Alleingang die Zäsur.

24 Stunden nach dem 5:0 fehlte den SCL Tigers die Energie für einen zweiten Coup. Mehr als das temporäre 4:4 lag in Kloten nicht drin. Sven Lindemann markierte das 5:4-Siegtor in der 45. Minute. Rapperswil-Jona unterband den Aufstieg Biels mit einem 2:0.

Bern - Lugano 4:2. - Tore: 4. Josi 1:0. 11. Rüthemann 2:0. 19. Plüss 3:0. 30. Plüss 4:0. 46. Hamilton 4:1. 49. Akerman 4:2.

Biel - Rapperswil-Jona Lakers 0:2. - Tore: 31. Riesen 0:1. 60. Berglund 0:2.

Fribourg - Davos 1:3. - Tore: 17. Birbaum 1:0. 38. Widing. 40. Widing 1:2. 60. Marha 1:3.

Kloten Flyers - SCL Tigers 5:4. - Tore: 5. Stancescu 1:0. 7. Haas 1:1. 12. Santala 2:1. 12. Setzinger 2:2. 22. Santala 3:2. 26. Rothen 4:2. 34. Bieber 4:3. 42. Bieber 4:4. 45. Lindemann 5:4.

ZSC Lions - Genève-Servette 5:5. - Tore: 2. Toms 0:1. 3. Bärtschi 1:1. 7. Kolnik 1:2. 16. Gardner 2:2. 29. Deruns 2:3. 30. Monnet 3:3. 34. Mercier 3:4. 48. Alston 4:4. 56. Monnet 5:4. 60. Seger 5:5.

Zug - Ambri-Piotta 2:1. - Tore: Murovic 0:1. 9. Schnyder 1:1. 42. Du Pont 2:1.

1. Zug 18/38. 2. Bern 18/35. 3. ZSC Lions 16/34. 4. Kloten Flyers 17/33. 5. Davos 17/32. 6. Rapperswil-Jona Lakers 17/30. 7. Genève-Servette 16/29. 8. Biel 17/27. 9. Lugano 18/19. 10. Ambri-Piotta 18/13. 11. SCL Tigers 18/12. 12. Fribourg 18/10.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch