Zum Hauptinhalt springen

Sieg für Nico Rosberg

Mercedes-Pilot Nico Rosberg gewinnt den GP von Monaco vor Weltmeister Sebastian Vettel und dessen Red-Bull-Teamkollege Mark Webber.

30 Jahre nach dem Sieg seines Vaters Keke bei dem Grand Prix konnte damit wieder ein Rosberg jubeln. Es war der erste deutsche Doppelerfolg in Monte Carlo und zugleich der zweite Triumph für die Silberpfeile seit dem Wiedereinstieg als Werksteam. Den ersten hatte Rosberg im April 2012 in China geholt.

Mit Platz zwei auf dem 3,340 Kilometer langen Stadtkurs konnte Vettel seine Führung in der WM-Gesamtwertung ausbauen. Rosbergs Teamkollege Lewis Hamilton wurde Vierter, Ferrari-Star Fernando Alonso fuhr nur als Siebter über die Ziellinie.

Sauber-Pilot Nico Hülkenberg verpasste als Elfter knapp die Punkte.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch