Zum Hauptinhalt springen

Schweizer vergeben ersten Davis-Cup-Matchball

Das Schweizer Davis-Cup-Team kann sich gegen Holland den Platz in der Weltgruppe erst am Sonntag sichern. Roger Federer/Stanislas Wawrinka unterliegen Robin Haase/Jean-Julien Rojer 4:6, 2:6, 7:5, 3:6.

Nach zwei Einzelsiegen am Freitag vermochten die Schweizer im Doppel nicht ganz zu überzeugen. Die Entscheidung fiel im vierten Satz beim Stand von 3:3. Federer wehrte bei eigenem Aufschlag zwei von drei Breakbällen ab, bevor Wawrinka mit einem Fehler den Holländern das entscheidende Break ermöglichte. Nach knapp zweieinhalb Stunden setzte Federer einen Volley am Netz hinter die Linie und beendete die Partie.

Holland verkürzte damit auf 1:2 und kann weiterhin vom Aufstieg in die Weltgruppe träumen. Am Sonntag könnte Roger Federer mit einem Einzelsieg gegen Haase (ab 11.45 Uhr) der Schweiz den Klassenerhalt unter den besten 16 Mannschaften sichern.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch