Zum Hauptinhalt springen

Schweizer Männer-Staffel enttäuscht in Ruhpolding

Die Schweizer Biathlon-Staffel der Männer verpasst in Ruhpolding einen Top-10-Platz deutlich. Am Ende des Rennens über 4x7,5 km resultiert lediglich Rang 17.

Auf die siegreichen Franzosen büssten Claudio Böckli, Benjamin Weger, Mario Dolder und Simon Hallenbarter fast fünf Minuten ein. Dreimal mussten die Schweizer auf die Strafrunde.

Den Sieg für Frankreich vor Norwegen und Österreich sicherte nach dem letzten Schiessen Martin Fourcade. Er lief auf den letzten 400 Metern seinen verbliebenen Begleitern Emil Hegle Svendsen, Christoph Sumann und Lokalmatador Erik Lesser davon.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch