Zum Hauptinhalt springen

Schweizer Curler verlieren EM-Revanche gegen Norwegen

Die Schweizer Curler um Skip Sven Michel, die ihre Chancen auf die Halbfinal-Teilnahme bereits verspielt haben, verlieren im vorletzten Spiel der Round Robin gegen Norwegen 3:5.

Schweiz gegen Norwegen war auch eine kleine Revanche für den Final an den Europameisterschaften im vergangenen November, als die Curler des CC Adelboden der Schweiz den ersten Männer-EM-Titel seit sieben Jahren sicherten.

In Sotschi hielten Simon Gempeler, Sandro Trolliet, Claudio Pätz und Sven Michel in der ersten Spielhälfte mit den Olympia-Zweiten und zweimaligen Europameistern um Skip Thomas Ulsrud gut mit. Den letztlich entscheidenden Vorteil verschafften sich die Norweger, die ihre Halbfinal-Teilnahme schwer erkämpfen müssen, mit einem gestohlenen Stein zur 4:2-Führung im 7. End.

Im letzten Round-Robin-Spiel vom Montag trifft die Schweizer Crew noch auf die Amerikaner, die ihrerseits längst alle Möglichkeiten auf die Halbfinal-Qualifikation eingebüsst haben.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch