Zum Hauptinhalt springen

Rogenmoser bis 2015 Trainer der Lakers

Trainer Harry Rogenmoser und die Rapperswil-Jona Lakers gehen gemeinsam in die Zukunft. Der 44-jährige einigte sich mit dem aktuellen NLA-Zehnten über eine Zusammenarbeit bis Frühjahr 2015.

Rogenmoser: "Wir befinden uns auf dem richtigen Weg, auch wenn er viel Kraft kostet. Wir haben noch Defizite und Schwächen, sind aber lernfähig und besitzen Entwicklungspotenzial. Nichts wird uns davon abbringen, an unseren Zielen festzuhalten und hartnäckig weiter zu arbeiten."

Die frühere Kultfigur als Spieler hatte die Verantwortung über das Team mit Beginn der letzten Saison übernommen, nachdem er im Finish der vorangegangenen Saison als Sportchef eingesprungen war und für den Klassenerhalt im Playout-"Final" mitverantwortlich gezeichnet hatte. In der letzten Saison schafften die St. Galler nach Rang 12 in der Qualifikation den Klassenerhalt bereits in den Playout-Halbfinals gegen das höher eingestufte Genève-Servette. Die letzte Playoff-Teilnahme der St. Galler datiert aus dem Jahre 2008. Der frühere SCB-Meistercoach Bill Gilligan hatte Rapperswil-Jona 2005/2006 zum bislang einzigen Halbfinal-Vorstoss der Klubgeschichte geführt.

Ebenfalls bis 2015 unterschrieb mit Roland Schmid der Assistent von Rogenmoser.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch