Zum Hauptinhalt springen

Röthlin diesmal vor Bandi

Der Marathon-Europameister Viktor Röthlin läuft beim 30. Basler Stadtlauf als bester Schweizer in den 7. Rang. Die Tagessiege gehen an Tadesse Abraham (Eri) und Jane Muia (Ken).

Röthlin hielt auf den 9,5 km durch die Basler Innenstadt den Berner Philipp Bandi im Schweizer Duell in Schach. Noch vor einer Woche in Bulle hatte der Marathonläufer bei seinem ersten Wettkampf seit den Olympischen Spielen in London gegen den Bahnläufer den Kürzeren gezogen.

Röthlin verdaute bei seiner zwölften und letzten Teilnahme in Basel - im kommenden November will er den Marathon in New York bestreiten - insbesondere den ruppigen Anstieg in der Innenstadt, den es fünfmal zu erklimmen galt, besser als Bandi. Der Berner bog gleichwohl als zweiter Sieger auf der Zielgeraden ein. In der Post-Cup-Wertung, der bedeutendsten Schweizer Strassenlauf-Serie, liegt er vor dem abschliessenden Silvesterlauf in Zürich (16. Dezember) klar in Führung. Zum Ende seiner Karriere strebt Bandi den vierten Gesamtsieg an.

Eher überraschend musste sich Mirja Jenni im Post-Cup-Rennen der Frauen von der Bergläuferin Martina Strähl bezwingen lassen.

Im Rennen der Männer wiederholte Tadesse Abraham seinen Vorjahressieg. Jane Muia gewann bereits zahlreiche Schweizer Strassenläufe, in Basel siegte sie zum vierten Mal.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch