Zum Hauptinhalt springen

Rigobert Uran holt sich Tagessieg

Der Kolumbianer Rigobert Uran vom Team Sky gewinnt nach seinem Angriff acht Kilometer vor dem Ziel diese erste Bergankunft des Giro 2013.

Zweiter, mit 20 Sekunden Rückstand, wurde Urans Landsmann Betancur. Vincenzo Nibali kam als Dritter ins Ziel und verteidigte damit sein Leadertrikot mit Erfolg.

Giro d'Italia, 10. Etappe, Cordenons - Altopiano del Montasio (167 km): 1. Rigoberto Uran (Kol). 2. Carlos Betancur (Kol) 0:20. 3. Vincenzo Nibali (It) 0:31. 4. Mauro Santambrogio (It). 5. Cadel Evans (Au), beide gleiche Zeit. - Ferner: 10. Bradley Wiggins (Gb) 1:08. - Gesamtklassement: 1. Nibali. 2. Evans 0:41. 3. Uran 2:04. 4. Wiggins 2:05.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch