Zum Hauptinhalt springen

Wiki und Lyss siegen

Wiki und Lyss können in der Mysports League reüssieren. Thun braucht im Playoff-Rennen jetzt Schützenhilfe.

pbt
Wikis Reber, Mühlemann und Gerber (v.l.) konnten jubeln. Foto: abl
Wikis Reber, Mühlemann und Gerber (v.l.) konnten jubeln. Foto: abl

Wiki-Münsingen und Lyss sind die Gewinner der vorletzten Qualifikationsrunde der Mysports League. Die Aaretaler landeten bei Leader Martigny einen Coup und gewannen 4:2. Das 0:1 korrigierten die Berner mit einem Doppelschlag noch vor der ersten Pause. Wiki und Lyss liegen nun auf einem Playoff-Platz. Der EHC Thun dagegen hat seine gute Ausgangslage verspielt. Die Oberländer verloren beim Vorletzten Düdingen 4:7.

Schon nach 8 Minuten lagen sie 0:2 zurück. Nach 27 Minuten war der Rückstand wettgemacht, doch nicht einmal 2 Minuten später lagen die Thuner erneut mit zwei Toren zurück. Von diesem erneuten Rückschlag erholte sich das Team von Christoph Schenk nicht mehr. Mit dieser Nieder­lage sind die Thuner unter den Trennstrich gerutscht und sind am Samstag in der letzten Runde auf fremde Hilfe angewiesen.

Ganz anders Lyss. Die See­länder feierten in Huttwil den neunten Sieg in Folge (7:3) und haben nun eine Reserve von zwei Zählern auf den Strich. Für Huttwil bleibt derweil die Lage heikel. Nach dem Trainerwechsel von Andreas Beutler zu Daniel Bieri blieb die Equipe auch in der zweiten Partie unter dem vor­herigen Assistenztrainer sieglos und dürfte die Abstiegsrunde als Letzter in Angriff nehmen.

Dieser Artikel wurde automatisch auf unsere Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch