Zum Hauptinhalt springen

Pumptrack-WM im Oktober in Oberried

Die Schweizer Kandidatur «Swiss Bike Park Bern-Köniz-Oberried» hat den Zuschlag für die 2. Pumptrack-WM erhalten.

Christa von Niederhäusern siegte 2018 in Arkansas.
Christa von Niederhäusern siegte 2018 in Arkansas.
Dan Griffiths

Vancouver (Kanada), Huilo Huilo (Chile), Johannesburg (Südafrika) und Prag (Tschechien) wollten den Final der Red Bull Pump Track World Championship in diesem Jahr durchführen. Doch letztlich hat sich die Schweizer Kandidatur durchgesetzt. Vom 17. bis 19. Oktober 2019 werden sich die besten Fahrer gleich nach der Eröffnung des Swiss Bike Parks Oberried auf der neuen Anlage messen. Initiant Thomas Binggeli freut sich, «dass die Weltbesten in dieser jungen Sportart zeigen werden, was auf dem Parcours alles möglich ist».

Titelverteidigerin ist bei den Frauen Christa von Niederhäusern. Die BMX-Fahrerin aus Wattenwil hatte 2018 die erste Austragung der Pumptrack-WM in Arkansas (USA) gewonnen. «Die Freude über die Heim-WM ist gross. So können dieses Jahr Familie und Freunde live vor Ort mitfiebern», sagt die Titelverteidigerin. Bei den Männern setzte sich mit dem Winterthurer BMX-Olympiateilnehmer David Graf ebenfalls ein Schweizer durch.

Die Pump Track World Championship ist eine globale Serie mit 25 Rennen auf allen Kontinenten, die für alle offen ist. Amateure und Profis, BMX-Fahrer und Mountainbiker. Seit dem Start in Chile im Februar wird an den 25 Events um WM-Tickets gekämpft. Am 18. Oktober werden die letzten Tickets am Qualifikationsrennen in Oberried vergeben. Einen Tag später findet der Final statt. Erwartet werden 200 Athleten und 5000 Zuschauer.

Pumptrack Racing ist eine sehr junge Sportart, die auch in der Schweiz grossen Aufschwung erlebt. Kinder und Jugendliche erfreuen sich am sportlichen Spiel auf der Wellenbahn, Freizeit-Mountainbiker finden ein ideales Übungsgelände vor und Profis ein optimales Trainingsgelände.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch