Zum Hauptinhalt springen

FC Länggasse: Aufholjagd belohnt

Der unverdrossen kämpfende FC Länggasse entschied das Aufsteigerduell gegen Meiringen nach 0:2- und 1:3-Rückstand schliesslich doch noch mit 4:3 zu seinen Gunsten.

Ueli Moser
Länggasse-Verteidiger Noah Vonarburg (rechts) im Duell mit Meiringens Marco Pulver.
Länggasse-Verteidiger Noah Vonarburg (rechts) im Duell mit Meiringens Marco Pulver.
Iris Andermatt

Da beide Teams über sogenannte Knipser verfügen, die alle bereits eine Woche zuvor beim Meisterschaftsauftakt getroffen hatten, überraschte der torreiche Ausgang dieser Partie eigentlich nicht.

Länggasse stand allerdings sein Goalgetter Gabriel Sager – er fieberte im wahrsten Sinn des Wortes auf der Ersatzbank mit seiner Mannschaft mit – krankheitsbedingt gar nicht zur Verfügung, und auch den beiden Topskorern der Meiringer gelang bloss ein einziger Treffer – Marco Pulver zeichnete für die frühe 2:0-Führung der Oberländer verantwortlich, während Mario Verges für einmal sogar gänzlich leer ausging.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen