Zum Hauptinhalt springen

Die Freinacht im ­­Mocambo

Der ehemalige FC-Bern-Spieler Bruno Steiner erzählt aus den früheren Zeiten.

Bruno Steiner im Dress des Junioren-Nationalteams. Bild: zvg
Bruno Steiner im Dress des Junioren-Nationalteams. Bild: zvg

«Meine Fussballkarriere begann so wie bei vielen anderen Jungen in dieser Zeit auch – mit Widerstand. Mein Vater hätte michgerne im Turnverein gesehen. ‹Entdeckt› wurde ich an einer Schülermeisterschaft. Ein Juniorentrainer sprach bei meinen Eltern vor und engagierte mich bei den C-Junioren und meinen Vater als Junioren-Obmann dazu. Ich spielte von 1956 bis 1971 für den FC Bern. Mit den Interjunioren wurde ich im Alter von 19 Jahren Vize-Schweizer-Meister. Den Final verloren wir gegen den FC Zürich 0:3. Zu dieser Zeit war ich auch Mitglied der Junioren-Nationalmannschaft.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.