Zum Hauptinhalt springen

Brenner kämpfte auch beim Saisonfinale mit Problemen

Im letzten Saisonrennen der Moto2-EM fährt der Berner Marcel Brenner auf den siebten Platz.

Das wars: Die Saison ist für Marcel Brenner zu Ende.
Das wars: Die Saison ist für Marcel Brenner zu Ende.
Kiefer Racing

Auch das letzte Saisonrennen der Moto2-EM verlief für Marcel Brenner schwierig. Nach einem fulminanten Start verlor der 22-jährige Berner bereits in der zweiten Kurve viele Plätze. «Ich bremste zu spät», zeigte sich der Fahrer selbstkritisch, aber über die nachfolgende Aufholjagd auch erfreut.

«Von einem anfänglichen Fehler hat er sich schnell erholt und ist dann wirklich ein starkes Rennen zu Ende gefahren», resümierte Teamchef Jochen Kiefer. Für Brenner war es nach nur einem Jahr das letzte Rennen für den gleichnamigen deutschen Rennstall

In Valencia resultierte letztlich der siebte Platz, was in der Gesamtwertung für Rang 11 reichte. Damit schloss Brenner seine fünfte Saison in der Moto2-EM auf der gleichen Position ab wie im Vorjahr. Einen Top-5-Platz hatte er im Frühling angestrebt. Er wurde indes immer wieder von Problemen gebremst.

Wie Brenners Karriere weitergeht, ist ungewiss. Der Plan 2020 für Kiefer Racing in der Moto2-WM zu starten, hat sich zerschlagen, weil das Team keinen Startplatz mehr erhält.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch