Zum Hauptinhalt springen

Rebensburg deutlich vor Dominatorin Maze

Viktoria Rebensburg ist auf bestem Weg, die Siegesserie von Riesenslalom-Dominatorin Tina Maze zu beenden. Die Deutsche führt nach dem ersten Lauf in Are mit über einer Sekunde Vorsprung.

Am Sonntag im Riesenslalom von Courchevel (Fr) hatte Rebensburg nur den 15. Rang belegt. Doch bei leichtem Schneefall und unter Flutlicht in Schweden fand sich die Riesenslalom-Olympiasiegerin mit Abstand am besten zurecht. Rebensburg hat in diesem Winter im Riesenslalom als Zweite in St. Moritz und als Dritte in Aspen schon zwei Top-Resultate erreicht.

Tina Maze hatte alle vier bisherigen Riesenslaloms in dieser Saison gewonnen. Dabei lag die Slowenin, die im Gesamtweltcup überlegen führt, jeweils auch nach dem ersten Durchgang vorne. Mit den 1,12 Sekunden Rückstand auf Rebensburg wird es für Maze allerdings äusserst schwierig, den fünften Riesenslalom-Sieg in Folge zu realisieren. Anna Fenninger (Ö) war als Dritte nur drei Hundertstel langsamer als Maze.

Lara Gut hatte in Aspen und St. Moritz jeweils als Vierte überzeugen können, doch zuletzt in Courchevel hatte sie sich sehr müde gefühlt und war nur 17. geworden. In Schweden vermochte die Tessinerin mit ihrer Leistung im ersten Lauf wiederum nicht mit der Spitze mitzuhalten. Gut verlor als 16. fast drei Sekunden auf Rebensburg. Noch eine halbe Sekunde mehr büsste Teamkollegin Dominique Gisin ein (21.). Mit der hohen Startnummer 48 und einem Rückstand von 4,07 Sekunden schaffte auch Fabienne Suter die Teilnahme am zweiten Lauf.

Der Start zum Finaldurchgang erfolgt um 19.00 Uhr.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch