Zum Hauptinhalt springen

Rapperswil-Jona Lakers gelingt die Überraschung

24 Stunden nach dem Sieg im Spitzenkampf in Bern erlitt der EV Zug einen Rückschlag.

Im Heimspiel gegen die Rapperswil-Jona Lakers kassierte der EVZ eine 1:2-Niederlage. Der am Freitag unterlegene SCB konnte dank dem 4:3 in Ambri wieder aufschliessen.

Der HC Davos wurde in der Revanche des letzten Playoff-Finals von den Kloten Flyers bezwungen und überholt. Die Flyers machten im Mitteldrittel aus einem 1:2 ein 4:2. Auch dem zweiten Zürcher Team gelang am Samstag eine bemerkenswerte Wende. Die ZSC Lions lagen gegen die SCL Tigers trotz Überlegenheit bis zur 42. Minute 0:2 zurück, gewannen aber unter anderem dank drei Punkten von Captain Mathias Seger noch 4:2.

Der HC Lugano reihte erst zum zweiten Mal in dieser Saison zwei Siege aneinander. Nachdem die Tessiner am Freitag mit dem 3:2 in Langnau die Klub-Negativserie von neun Niederlagen abgelegt hatten, liessen sie im zweiten kapitalen Spiel des Wochenends ein 4:2 gegen Fribourg folgen. Weil der EHC Biel gegen Genève-Servette mit dem gleichen Resultat gewann, liegt das neuntklassierte Lugano weiterhin acht Punkte hinter dem letzten Playoffplatz zurück.

ZSC Lions - SCL Tigers 4:2(0:0, 0:2, 4:0). - Tore: 21. Sutter 0:1. 38. Murphy 0:2. 42. Seger 1:2. 44. Seger 2:2. 49. Alston 3:2. 60. Monnet 4:2.

Zug - Rapperswil-Jona Lakers 1:2 (0:0, 1:1, 0:1). - Tore: 22. Brunner 1:0. 29. Geyer 1:1. 44. Roest 1:2.

Lugano - Fribourg 4:2 (2:2, 1:0, 1:0). - Tore: 3. Domenichelli 1:0. 8. Knöpfli 1:1. 12. Hamilton 2:1. 13. Heins 2:2. 37. Robitaille 3:2. 60. Robitaille 4:2.

Ambrì-Piotta - Bern 3:4 (0:1, 1:2, 2:1). - Tore: 3. Plüss 0:1. 22. Vigier 0:2. 36. Brunner 1:2. 36. Rüthemann 1:3. 44. Duca 2:3. 48. Kutlak 3:3. 51. Gamache 3:4.

Biel - Genève-Servette 4:2 (4:0, 0:2, 0:0). - Tore: 4. Nüssli 1:0. 11. Fata 2:0. 15. Steinegger 3:0. 18. Bordeleau 4:0. 30. Rivera 4:1. 36. Kolnik 4:2.

Kloten Flyers - Davos 4:3 (0:0, 4:2, 0:1). - Tore: 21. Bell 1:0. 27. Reto von Arx 1:1. 29. Reto von Arx (in Unterzahl) 1:2. 31. Bodenmann 2:2. 37. Bell 3:2. 39. Lindemann 4:2. 44. Sciaroni 4:3.

Rangliste: 1. Zug 15/32. 2. Bern 16/32. 3. Kloten Flyers 15/30. 4. Davos 15/29. 5. ZSC Lions 13/28. 6. Genève-Servette 14/27. 7. Rapperswil-Jona Lakers 15/24. 8. Biel 15/24. 9. Lugano 16/16. 10. Ambri-Piotta 16/13. 11. Fribourg 16/9. 12. SCL Tigers 16/9.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch