Zum Hauptinhalt springen

Perfekte Gastgeber

Marcel Wildhaber gewinnt den 1. Internationalen Flückiger-Cross in Madiswil. Lukas Flückiger, der Namensgeber des Rennens, wird Zweiter und denkt an den Sieg im Jahr 2013.

Konzentriert auf der Verfolgung: Lukas Flückiger (rechts) hält in der Abfahrt das Hinterrad des späteren Siegers Marcel Wildhaber. Die tiefe und rutschige Unterlage erforderte von den Fahrern Konzentration und Fahrkünste.
Konzentriert auf der Verfolgung: Lukas Flückiger (rechts) hält in der Abfahrt das Hinterrad des späteren Siegers Marcel Wildhaber. Die tiefe und rutschige Unterlage erforderte von den Fahrern Konzentration und Fahrkünste.
Marcel Bieri

Lukas Flückiger hat sich gestern vor seiner Haustüre als perfekter Gastgeber entpuppt. Gemeinsam mit seinen OK-Kollegen präsentierte der 28-Jährige aus dem Ortsteil Leimiswil einen Radsportanlass, der den Aktiven auf dem Velo und den rund 3000 Zuschauern an der Strecke in Madiswil gefallen hat. Besonders gute Erinnerungen an den 1.Flückiger-Cross wird Marcel Wildhaber mit in den Kanton Schwyz nehmen. Der 27-Jährige aus Galgenen gewann das 27,8 Kilometer lange Rennen in der Umgebung der Schulanlage Neumatt mit 19 Sekunden Vorsprung auf ebenjenen Mann, der gemeinsam mit anderen zum sportlichen Stelldichein in den Oberaargau geladen hatte.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.