Zum Hauptinhalt springen

Cavendish kollidiert mit Auto

Zehn Tage nach dem Unfall von Bradley Wiggins erwischt es auch Mark Cavendish. Der Brite fährt während des Trainings in Italien in ein Auto und verletzt sich.

Alles nur halb so wild: Mark Cavendish holt sich im Training eine Prellung am Arm.
Alles nur halb so wild: Mark Cavendish holt sich im Training eine Prellung am Arm.
Keystone

Der Zwischenfall ereignete sich am Sonntag in der Toskana, dabei kam Mark Cavendish fast ungeschoren davon. «Ich bin dem Wagen auf das Heck geknallt. Ideal war das nicht. Aber bis auf eine Prellung am Arm bin ich relativ okay. Wenn es denn irgendjemanden interessiert», twitterte Cavendish nach dem Unfall. Heute sass der Radweltmeister von 2011 und 23-malige Tour-Etappensieger bereits wieder im Flugzeug, um einen Sponsorentermin in den USA wahrzunehmen.

Die Kollision von Mark Cavendish ist nicht die einzige im britischen Radteam. Zuletzt waren Toursieger Bradley Wiggins und Cheftrainer Shane Sutton von Autos angefahren worden. Cavendish wird den Rennstall Sky verlassen und ab der kommenden Saison für das Quickstep-Team um Zeitfahrweltmeister Tony Martin fahren.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch