Zum Hauptinhalt springen

Paul Scholes beendet seine Karriere

Paul Scholes (36) tritt zurück. Drei Tage nach der Niederlage im Champions-League-Final in London gegen Barcelona (1:3) erklärte der Mittelfeldspieler von Manchester United seine Karriere für beendet.

Der Auftritt im Wembley, als Scholes in der 77. Minute für Michael Carrick das Feld betreten hatte, war somit der letzte Einsatz des 66-fachen ehemaligen englischen Internationalen. "Der Entscheid fiel mir nicht leicht, aber es ist der richtige Zeitpunkt gekommen, um aufzuhören", so Scholes. Der 1,70 m grosse Rotschopf war 1991 zu ManU gestossen und war Teil der Generation um David Beckham, Ryan Giggs und die Neville-Brüder.

Insgesamt bestritt Scholes 676 Spiele mit den Red Devils und gewann dabei zehn Meistertitel, dreimal den FA Cup und zweimal die Champions League (1999, 2008). Mit England nahm er an den Weltmeisterschaften 1998 und 2002 teil, ehe er 2004 aus dem Team der "Three Lions" zurücktrat.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch