Zum Hauptinhalt springen

Oprandi verspielt klare Führung

Romina Oprandi (WTA 44) scheidet in Rom in der 2. Runde aus. Die Bernerin unterliegt der Spanierin Carla Suarez Navarro (WTA 22) 4:6, 2:6.

Oprandi hätte sich keinen besseren Start wünschen können. Sie führte nach wenigen Minuten mit einem Doppelbreak 3:0 und brachte die laufstarke Ibererin immer wieder mit Rhythmuswechseln und brillianten Stoppbällen aus dem Konzept. Die technisch hoch begabte 27-Jährige konnte dann aber das Niveau nicht aufrechterhalten und gewann nur noch drei der verbleibenden 15 Games. Dabei wechselte sich bei der Schweizer Nummer 1 Licht etwas gar stark mit Schatten ab, während ihre Gegnerin konstant durchspielte.

Suarez Navarro darf nun sogar mit dem Viertelfinaleinzug liebäugeln. Ihre nächste Gegnerin ist Landsfrau und Lucky Loserin Lourdes Dominguez Lino. Anschliessend dürfte dann voraussichtlich gegen Serena Williams Endstation sein.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch