Zum Hauptinhalt springen

OKC fertigt Charlotte mit 114:69 ab - Sefolosha mit 14 Punkten

Oklahoma City Thunder hat mit dem 114:69-Heimerfolg gegen die Charlotte Bobcats den höchsten Sieg seit seiner NBA-Zugehörigkeit gefeiert.

Mit 14 Punkten trug Thabo Sefolosha seinen Teil zum Spektakel bei. Dies ist sein bester Skorer-Wert im bisherigen Saisonverlauf. Sefolosha kam während rund 21 Minuten zum Einsatz. Viermal war er mit einem Drei-Punkte-Wurf erfolgreich. Bei "OKC" hatte am Schluss nur Superstar Kevin Durant noch mehr Zähler auf dem Konto als Sefolosha (18). Bei den Gastgebern war die Verantwortung in der Offensive auf mehrere Schultern verteilt. Auch Hasheem Thabeet (13), Russell Westbrook, Kevin Martin (je 12) und Reggie Jackson (11) erreichten eine zweistellige Punktzahl.

"OKC" hatte bei seinem 11. Sieg im 15. Saison-Spiel schon früh alles klar gemacht. Nach zwei Vierteln lautete das Resultat 64:24. Dies war die fünftklarste Halbzeit-Führung in der NBA seit der Einführung der sogenannten "shot clock". Das letzte Mal, dass in der besten Basketball-Liga der Welt eine Mannschaft zu diesem Zeitpunkt derart deutlich in Front lag, war Anfang November 1991 gewesen, als Golden State gegen Sacramento zur Halbzeit mit 88:41 führte.

"OKC" stoppte somit abrupt den Höhenflug von Charlotte, hatten doch die Bobcats einen für ihre Verhältnisse mehr als passablen Meisterschaftsstart hingelegt. Die Mannschaft hat jetzt bereits gleich viele Siege (7) auf dem Konto wie in der gesamten letzten Saison.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch