Zum Hauptinhalt springen

Muhamed Demiri von Thun nach St. Gallen

Muhamed Demiri verlässt den FC Thun nach vier Saisons. Der defensive Mittelfeldspieler wechselt ablösefrei zum Ligakonkurrenten St. Gallen.

Bei den Ostschweizern hat Demiri einen Zweijahresvertrag unterschrieben. Der 27-Jährige, der auch den Schweizer Pass besitzt, ist Nationalspieler von Mazedonien. Für die Auswahl seines Geburtslandes hat er bisher 18 Partien absolviert.

In der abgelaufenen Super-League-Saison hatte Demiri für Thun 28 Spiele bestritten und zwei Tore geschossen. Zu den Berner Oberländern war er im Sommer 2009 gestossen, nach dem Abgang bei Stammverein Concordia Basel. Derzeit leidet Demiri noch unter den Folgen einer Meniskus-Operation, er dürfte aber schon bald in St. Gallen das Training aufnehmen können.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch