Zum Hauptinhalt springen

Nur Tom Lüthi unter den ersten Zehn

Vom Schweizer Fahrer-Trio in der Moto2-Kategorie vermochte sich im Grand Prix von San Marino einzig der Berner Pilot in den Top 10 zu klassieren.

Keine Spitzenklassierung: Mit Rang 8 war Tom Lüthi noch der beste Schweizer in Misano.
Keine Spitzenklassierung: Mit Rang 8 war Tom Lüthi noch der beste Schweizer in Misano.
Keystone

Der von Position 10 gestartete Berner belegte auf dem Circuit in Misano nur den enttäuschenden 8. Platz. Chancen auf einen Podestplatz besass Lüthi während des ganzen Rennens nie, am Schluss fehlten ihm rund acht Sekunden auf die Spitze.

Eine gute Leistung zeigte Dominique Aegerter. Der Berner, der im Qualifying nur den enttäuschenden 29. Platz belegte hatte, vermochte sich im Rennen einmal mehr zu steigern. Die Aufholjagd brachte Aegerter noch auf den 13. Rang. Nicht wie gewünscht auf Touren kam Randy Krummenacher. Als 19. fehlten dem Zürcher über zehn Sekunden zu den Punkterängen.

Die Serie von Marquez

Der Sieg ging an Marc Marquez. Der Spanier hat damit fünf der letzten sechs Moto2-Rennen gewonnen und den Rückstand auf WM-Leader Stefan Bradl (2. Platz in Misano) um weitere fünf Punkte auf noch 23 Einheiten reduziert. Bis Saisonschluss stehen noch fünf Rennen aus. In der 125er-Klasse siegte der spanische WM-Leader Nicolas Terol. Der Neuenburger Rookie Giulian Pedone verpasste auch in seinem zwölfte GP die Punkteränge deutlich (23. Platz).

In der MotoGP-Klasse feierte der Spanier Jorge Lorenzo einen überlegenen Sieg. Lorenzo setzte sich im GP von San Marino mit über sieben Sekunden Vorsprung vor seinem Landsmann Dani Pedrosa durch. WM-Leader Casey Stoner klassierte sich als Dritter, womit er in der Gesamtwertung neun Punkte auf Lorenzo einbüsste. Mit 35 Punkten ist der Vorsprung des zuletzt dreimal in Folge siegreichen Australiers, der in dieser Saison in 12 von 13 Rennen auf dem Podest stand (sieben Siege), auf Lorenzo aber nach wie vor beträchtlich (259:224).

si/fal

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch