Zum Hauptinhalt springen

Mike Schmid verpasst Olympia-Rennen

Mike Schmid kann am Donnerstag nicht zum Freestyle-Rennen antreten. Der Olympiasieger von 2010 zerrt sich im Training erneut das bereits lädierte Kreuzband.

Mike Schmid hat sich bei einer harten Landung im ersten Skicross-Training am Samstag gravierender verletzt als zuerst angenommen. Das Kreuzband-Implantat im linken Knie ist erneut gezerrt und verursacht eine Knie-Instabilität. Nach eingehenden Untersuchungen durch das Swiss Olympic Medical Team steht fest, dass der Berner Oberländer auf einen Start an den Olympischen Spielen verzichten muss. Er hat sich das Kreuzband bereits viermal gerissen und musste bis kurz vor Olympia um seinen Start bangen. Die neuerliche Verletzung trifft ihn deshalb hart.

Swiss Olympic kann bis zum Skicross-Wettbewerb am Donnerstag keinen Athleten mehr nachnominieren.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch