Zum Hauptinhalt springen

Luganos Serie gebremst

Lugano wurde nach drei Siegen in Serie in Bern abrupt abgebremst. Der SC Bern siegte 4:2 und führte schon nach 18 Minuten 3:0.

Die Tessiner bekamen vor allem Berns zweiten Block mit Caryl Neuenschwander (2 Assists), Martin Plüss (2 Tore, 2 Assists) und Ivo Rüthemann (1 Tor, 1 Assist) nicht in den Griff. Egal, wer gegen die Plüss-Linie auf dem Eis stand: die Luganesi fanden kein Rezept. Die Plüss-Formation erzielte alle vier Berner Tore; beim 4:0 bei Spielhälfte konnten Plüss und Andreas Hänni sogar zu zweit solo auf David Aebischer (25 Paraden) losziehen.

Lugano kam im Finish durch Jeff Hamilton und Johan Akerman noch auf 2:4 heran; zu mehr reichte es den Gästen indes nicht.

Vor der Partie bezogen die SCB-Fans schon eindeutig Stellung für den Box-WM-Fight vom Dezember zwischen Witali Klitschko und Kevin Johnson. Die beiden Schwergewichtler warfen den Puck für das erste Bully ein: Klitschko wurde bejubelt, Johnson ausgepfiffen.

Bern - Lugano 4:2 (3:0, 1:0, 0:2).

PostFinance-Arena. - 16'014 Zuschauer. - SR Eichmann, Wehrli/Wirth. - Tore: 4. Josi (Martin Plüss, Neuenschwander) 1:0. 11. Rüthemann (Martin Plüss/Ausschluss Beat Gerber!) 2:0. 19. Martin Plüss (Neuenschwander, Rüthemann/Ausschluss Kostovic) 3:0. 30. Martin Plüss (Hänni) 4:0. 46. Hamilton 4:1. 49. Akerman (Domenichelli, Robitaille) 4:2. - Strafen: 4mal 2 Minuten gegen Bern, 5mal 2 plus 2mal 10 Minuten (Näser, Helbling) plus Spieldauer (Helbling) gegen Lugano. - PostFinance-Topskorer: Rüthemann; Robitaille.

Bern: Bührer; Roche, Josi; Jobin, Hänni; Stettler, Beat Gerber; Rytz, Fey; McLean, Vigier, Gamache; Neuenschwander, Martin Plüss, Rüthemann; Pascal Berger, Trevor Meier, Scherwey; Daniel Meier, Chatelain, Vermin.

Lugano: Aebischer; Nummelin, Julien Vauclair; Akerman, Nodari; Helbling, Chiesa; Hirschi; Robitaille, Hamilton, Domenichelli; Romy, Murray, Romano Lemm; Näser, Conne, Tristan Vauclair; Kostovic, Schlagenhauf, Jörg.

Bemerkungen: Bern ohne Philippe Furrer, Dominic Meier, Thomas Ziegler, Dubé, Froidevaux, Reichert (alle verletzt) und Bartecko (überzählig), Lugano ohne Sannitz (verletzt). - Timeouts: Bern (49.); Lugano (58:46).

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch