Zum Hauptinhalt springen

Lara Gut in St. Anton Trainingsschnellste

Lara Gut fühlt sich auch in St. Anton wohl. Im ersten Training zur Weltcup-Abfahrt vom Samstag fährt sie Bestzeit.

Nach ihrem Sieg im Dezember in Val d'Isère wird Lara Gut auch in St. Anton um den Sieg mitfahren. Diese Prognose darf man gewiss riskieren. Im ersten Training auf der Piste Karl Schranz hinterliess die 21-jährige Tessinerin jedenfalls einen starken Eindruck. Der Konkurrenz nahm Lara Gut eine gute Sekunde und mehr ab. Ganz ohne Probleme kam allerdings selbst sie auf der technisch enorm anspruchsvollen Strecke nicht durch. Wie viele andere beging Lara Gut einen Torfehler, der im Training allerdings nicht geahndet wird.

Neben Lara Gut schaffte es aus dem Schweizer Team einzig die leicht erkältete Dominique Gisin in die Top 10. Die Engelbergerin wurde Sechste, mit bereits 1,27 Sekunden Rückstand auf ihre Teamkollegin. Die drittbeste Schweizerin, Fabienne Suter, belegte mit bereits 2,83 Sekunden Rückstand Platz 15. Die Schwyzerin tut sich auf extrem anforderungsreichen Pisten wie St. Anton, wo erstmals seit 2007 wieder um Weltcuppunkte gefahren wird, nach ihrer schweren Verletzung aus dem Vorwinter noch etwas schwer.

Lindsey Vonn, die kurz vor Weihnachten aus dem Weltcup ausgestiegen war und seither keine Rennen mehr bestritten hatte, liess es bei ihrem Comeback vorsichtig angehen. Mit fast vier Sekunden Rückstand belegte sie Platz 24.

St. Anton. Erstes Training zur Weltcup-Abfahrt vom Samstag: 1. Lara Gut (Sz) 1:38,31. 2. Anna Fenninger (Ö). 3. Daniela Merighetti (It) und Andrea Fischbacher, je 1,03. 5. Maria Höfl-Riesch (De) 1,12. 6. Dominique Gisin (Sz) und Nicole Schmidhofer (Ö), je 1,27. Ferner:15. Fabienne Suter 2,83. 24. Lindsey Vonn (USA) 3,98. 29. Andrea Dettling (Sz) 4,41. 33. Mirena Küng (Sz) 4,64. 39. Nadja Kamer (Sz)5,12. 44. Marianne Kaufmann-Abderhalden (Sz) 5,48. 50. Fränzi Aufdenblatten (Sz) 6,16. - 63 Fahrerinnen klassiert.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch