Zum Hauptinhalt springen

Im spanischen Cup trifft Barcelona auf Real Madrid

Im spanischen Cup kommt es im Halbfinal zum Gipfeltreffen zwischen dem FC Barcelona und Real Madrid.

Barcelona, der Cupsieger des vergangenen Jahres, setzte sich im Rückspiel beim FC Malaga mit 4:2 (1:1) durch. Im ersten Aufeinandertreffen hatten sich die beiden Teams 2:2 getrennt. Die Katalanen zogen nun mit dem Gesamtskore von 6:4 in die Halbfinals und treffen dort im "Clasico" auf den ewigen Rivalen Real Madrid. Die Madrilenen hatten sich bereits einen Tag zuvor durch ein 1:1 beim FC Valencia qualifiziert.

Andres Iniesta (76.) und Lionel Messi (80.) sorgten in Malaga mit einem Doppelschlag für die Entscheidung. Zuvor hatten Pedro (8.) und Gerard Piqué (49.) für die Gäste getroffen, Joaquin Sanchez (12.) und Roque Santa Cruz (68.) waren jeweils für den Ausgleich besorgt.

Den zweiten Halbfinal bestreiten Atletico Madrid und der FC Sevilla. Atletico genügte nach dem 2:0-Hinspielerfolg gegen Betis Sevilla ein 1:1 im Rückspiel. Betis' Stadtrivale FC Sevilla hatte sich gegen Real Saragossa mit 4:0 durchgesetzt. Die Halbfinal-Hinspiele finden am 30. und 31. Januar statt, die Rückspiele sind für den 27. und 28. Februar terminiert.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch