Zum Hauptinhalt springen

ZSC-Captain Seger fällt acht Wochen aus

Der Lions-Verteidiger wird nach einem Armbruch operiert. Ist die Saison für die Zürcher Legende bereits vorbei?

Von Simon Graf
Er könnte wohl frühestens im Playoff-Halbfinal wieder spielen – falls die ZSC Lions ohne ihren Captain so weit kommen: Mathias Seger.
Er könnte wohl frühestens im Playoff-Halbfinal wieder spielen – falls die ZSC Lions ohne ihren Captain so weit kommen: Mathias Seger.
Keystone

Die Hoffnungen der ZSC Lions auf die Titelverteidigung haben einen herben Dämpfer erfahren. Die Verletzung, die sich Mathias Seger am Dienstag gegen Zug zugezogen hat, ist gravierender als angenommen: Der ZSC-Captain erlitt durch einen Schuss an den rechten Arm nicht nur eine Prellung, sondern auch eine Fraktur und wird bereits heute Donnerstag in der Zürcher Schulthess-Klinik operiert. Dass bedeutet, dass der Verteidiger rund acht Wochen ausfallen wird und erst gegen Ende März wieder spielen kann. Bei gutem Heilungsverlauf würde Seger also erst während einer allfälligen Playoff-Halbfinalserie wieder eingreifen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen