Zum Hauptinhalt springen

Um 8.15 Uhr bekommt Jalonen Besuch

Cheftrainer Kari Jalonen wird beim SC Bern entlassen und durch Hans Kossmann ersetzt. Die Spieler sind vom Entscheid «überrascht und enttäuscht», wie Captain Simon Moser erzählt. Die Chronik eines speziellen Vormittags.

Adrian Ruch
Nahm seine Amtsenthebung ruhig auf: Kari Jalonen.
Nahm seine Amtsenthebung ruhig auf: Kari Jalonen.
Keystone/Cyril Zingaro

Kari Jalonen ist ein Frühaufsteher. Er begibt sich immer sehr zeitig in die Postfinance-Arena, um die Trainings vorzubereiten. Am Dienstagmorgen um 8.15 Uhr bekommt der Finne Besuch. Marc Lüthi, der CEO des SC Bern, sowie der Sportverantwortliche Rolf Bachmann überbringen dem Cheftrainer die Botschaft, er sei per sofort freigestellt. Gleichzeitig informiert Sportchef Alex Chatelain die restlichen Mitglieder des Coachingstaffs über den Entscheid, den der Verwaltungsrat auf Antrag der sportlichen Führung des Clubs am Vortag gefällt hat.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen