Tigers siegen souverän

Eishockey

Die SCL Tigers kommen gegen die GCK Lions zu einem lockeren Sieg und stehen damit in der 2. Cup-Runde.

Anthony Huguenin im Cup-Spiel gegen die GCK Lions.

Anthony Huguenin im Cup-Spiel gegen die GCK Lions.

(Bild: Marc Schumacher/freshfocus)

Im Januar 2015 spielte Langnau letztmals in Küsnacht gegen die GCK Lions, beim 6:1 schoss sich Chris DiDomenico mit zwei Toren aus der Krise. Gut viereinhalb Jahre später ist der Kanadier noch immer da, als Einziger der damaligen Equipe kam er auch gestern anlässlich der ersten Cup-Runde zum Zug.

4:0 siegte der haushohe Favorit, DiDomenico erzielte im Powerplay das 3:0. Die Gäste hätten höher gewinnen müssen, agierten vor dem Gehäuse der Zürcher, welche vom einstigen Tigers-Captain Michael Liniger betreut werden, zuweilen aber etwas gar umständlich.

Die zweitklassigen GCK Lions, die zuletzt sechsmal in Folge das Playoff verpassten, waren kein Gradmesser. Und doch trat Langnau in Bestbesetzung an.

Der Cup geniesst bei den Tigers in dieser Saison einen hohen Stellenwert; die Verantwortlichen sprechen von einer günstigen Gelegenheit, Geld zu verdienen mit dem zweiten Wettbewerb, den nicht wenige als lästiges Anhängsel betrachten.

Finanziell richtig lukrativ wird es jedoch erst ab dem Final. Weiter geht es Mitte Oktober mit Runde 2. Dannzumal kaum mit dabei sein werden die Eigengewächse Keijo Weibel und Joel Salzgeber: Die Stürmer werden vorerst nach Olten verliehen.

phr

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt