Zum Hauptinhalt springen

So kompliziert ist der Weg des SCB ins Playoff

Noch vier Teams kämpfen um drei Plätze. Die Situation ist vor allem für den Meister delikat. Doch auch die anderen dürfen sich nicht zu sicher sein.

Nun wird es ganz eng: Andrew Ebbett und Tomi Karhunen versprühen keine Zuversicht.
Nun wird es ganz eng: Andrew Ebbett und Tomi Karhunen versprühen keine Zuversicht.
Gian Ehrenzeller, Keystone

Das Finale der Qualifikation 2019/20 mag oberflächlich aussehen wie ein Duell zwischen Lugano und Bern. Doch es bietet jede Menge Stoff für Rechenkünstler. Zur Erinnerung: Bei Punktgleichheit mehrerer Clubs entscheiden zuerst die Punkte aus den Direktbegegnungen (bei ungleicher Zahl fallen die frühesten zwei Spiele aus der Wertung), dann die Tordifferenz, dann die erzielten Tore. Zur Vereinfachung: So nehmen die vier Kontrahenten die Playoff-Hürde.

Fribourg schafft das Playoff, wenn:

  • es noch einen Punkt holt;
  • Lugano noch einen Punkt abgibt;
  • Bern noch einen Punkt abgibt;
  • es am Ende ein Quartett mit 72 Punkten gibt.

Lausanne schafft das Playoff, wenn:

  • es noch einen Punkt holt;
  • Lugano noch einen Punkt abgibt;
  • Bern noch einen Punkt abgibt;
  • es am Ende ein Trio mit 72 Punkten gibt.

Lugano schafft das Playoff, wenn:

  • es mehr Punkte holt als Bern;
  • es gleich viele Punkte holt wie Bern, aber nicht alle sechs;
  • es a) sechs Punkte holt wie Bern und b) Lausanne noch einen Punkt holt;
  • es a) sechs Punkte holt wie Bern, b) Fribourg noch einen Punkt holt und c) Lugano am Ende die bessere Tordifferenz aufweist als Bern (derzeit Lugano -14, Bern -11).

Bern schafft das Playoff, wenn:

  • es mehr Punkte holt als Lugano;
  • es a) keine Punkte mehr abgibt und b) Fribourg am Samstag gegen Servette nicht punktet;
  • es a) keine Punkte mehr abgibt, b) Lausanne am Freitag bei Servette nicht punktet und c) Bern weiter die bessere Tordifferenz aufweist als Lugano (derzeit Bern -11, Lugano -14).

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch