Zum Hauptinhalt springen

Mit Leonardo Genoni in die Zukunft

Volle Konzentration: Leonardo Genoni hält mit der Fanghand.
Leonardo Genoni folgte beim SCB auf Marco Bührer. Hier posiert er mit seiner neuen Maske.
Eigenartigerweise hat Genoni bisher in der Nationalmannschaft nicht jene tragende Rolle gespielt wie im Club. An der A-WM 2014 in Minsk kassiert er gegen den späteren Weltmeister Russland einen Treffer. Am Schluss sind die Schweizer mit dem 0:5 gegen die Sputniks noch gut bedient (9. Mai 2014).
1 / 11

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.