Zum Hauptinhalt springen

Parat in der zweiten Heimat

Das Emmentaler Cupderby verläuft erwartet einseitig: Langnau setzt sich vor 1453 Zuschauern beim Erstligisten Burgdorf 7:2 durch, zieht in den Achtelfinal ein.

Burgdorfs Torhüter Mike Schmocker hält bravourös gegen Tom Gerber, der früher selbst für Burgdorf spielte.
Burgdorfs Torhüter Mike Schmocker hält bravourös gegen Tom Gerber, der früher selbst für Burgdorf spielte.
Andreas Blatter
Der Langnauer Sandro Moggi setzt sich gegen Raoul Dünser durch.
Der Langnauer Sandro Moggi setzt sich gegen Raoul Dünser durch.
Andreas Blatter
Der Langnauer Jordy Murray bezwingt Torhüter Mike Schmocker zum 0:2.
Der Langnauer Jordy Murray bezwingt Torhüter Mike Schmocker zum 0:2.
Andreas Blatter
1 / 4

Nicht alle sind dem Schweizer Cup freundlich gesinnt. Im Eishockey habe dieser Wettbewerb keine Tradition, der Niveauunterschied zwischen Profi- und Amateurteams sei viel zu gross, monieren Kritiker. Aus Langnauer Optik lässt sich festhalten: Gut, gibts den Cup! Beim Erstligisten Burgdorf brach das NLA-Schlusslicht aus dem tristen Meisterschaftsalltag aus, siegte 7:2, tankte nach zuletzt vier Niederlagen in Serie Selbstvertrauen. «In unserer Situation kommt jedes noch so kleine Erfolgserlebnis gelegen. Da spielt es keine Rolle, wie stark der Gegner war», sagte Doppeltorschütze Tom Gerber.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.