Zum Hauptinhalt springen

Krawatte und Trubel vergessen

Hinter den Seeländern liegen unruhige Tage. Kevin Schläpfers Flirt mit der Nationalmannschaft hat für viel Aufregung gesorgt – und langjährige Weggefährten dennoch nicht überrascht.

Martin Plüss behauptet den Puck gegen Raphael Herburger.
Martin Plüss behauptet den Puck gegen Raphael Herburger.
Keystone
Biels Goalie Simon Rytz stand oft im Mittelpunkt: Hier wird er von Martin Plüss (links) und Simon Moser unter Druck gesetzt.
Biels Goalie Simon Rytz stand oft im Mittelpunkt: Hier wird er von Martin Plüss (links) und Simon Moser unter Druck gesetzt.
Keystone
Pascal Berger erzielte das zwischenzeitliche 2:0 für seine Berner.
Pascal Berger erzielte das zwischenzeitliche 2:0 für seine Berner.
Keystone
1 / 6

Tritt der EHC Biel in der Postfinance-Arena zum Derby an, gibt es für Kevin Schläpfer einen Dresscode: Anzug, weisses Hemd und Krawatte. Schliesslich sind für den Coach Spiele im «Tempel», wie er die Berner Heimstätte ehrfürchtig nennt, stets speziell – zumindest war das bis am Samstag der Fall.

Da aber erschien Schläpfer ohne Krawatte zum Duell mit dem SCB. Er habe sie ganz einfach vergessen, erklärte der Baselbieter. Das passte irgendwie zur gegenwärtigen Situation des 45-Jährigen, denn auch er würde die turbulenten letzten Tage am liebsten so schnell wie möglich vergessen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.