Zum Hauptinhalt springen

Klotens Stabilität gegen Berns Potenzial

Der SCB trifft ab Donnerstag im maximal siebenteiligen Playoff-Viertelfinal auf die Flyers. Die Berner Zeitung nennt je fünf Gründe, die für einen Erfolg der Berner und der Zürcher sprechen.

Berner Jubel: Pascal Berger, Byron Ritchie und Philippe Furrer (von links) freuen sich über einen SCB-Treffer. Haben sie auch in den Playoffs Grund zur Heiterkeit?
Berner Jubel: Pascal Berger, Byron Ritchie und Philippe Furrer (von links) freuen sich über einen SCB-Treffer. Haben sie auch in den Playoffs Grund zur Heiterkeit?
Andreas Blatter

Im Vorjahr beendeten die Kloten Flyers mit dem 1:0-Sieg im siebten Halbfinalspiel die Saison des SC Bern, der sich in der Meistersaison (2009/2010) gegen die Flughafenstädter ohne Niederlage durchgesetzt hatte. Diesmal kommt es bereits im Playoff-Viertelfinal zu diesem Duell. Es ist ein brisantes Aufeinandertreffen zweier Gegner, die sich auf Augenhöhe befinden. Beide Teams landeten in den Direktbegegnungen je einen Heim- und einen Auswärtssieg. Nach 50 Runden totalisierten die Zürcher vier Punkte mehr als die Berner. Was spricht für den SCB, was für die Flyers?

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.