Zum Hauptinhalt springen

Kloten verliert seinen Topskorer

NLA-Leader Servette realisierte im Hinblick auf die nächste Saison einen Transfercoup. Von den Kloten Flyers kommt Denis Hollenstein.

Neuer Arbeitgeber in Servette: Denis Hollenstein.
Neuer Arbeitgeber in Servette: Denis Hollenstein.
Keystone

Nationalstürmer Denis Hollenstein unterzeichnete einen Vierjahresvertrag bis 2017. Der 23-jährige Sohn der langjährigen Flyers-Clublegende Felix Hollenstein ist in der aktuellen Saison mit 18 Punkten (6 Tore) Topskorer seines Teams.

Denis Hollenstein hatte im letzten Frühjahr mit der Schweiz in Finnland seine erste A-WM bestritten, nachdem er den grössten Teil der letzten Saison verletzungsbedingt verpasst hatte. Auf diese Saison hin rückte Denis Hollenstein nach der hauptsächlich wirtschaftlich bedingten Entlassung seines Vaters Felix Hollenstein als Co-Trainer unter dem neuen Headcoach Tomas Tamfal in die erste Linie auf.

Bei Servette wird Hollenstein auf Teamkollege Kevin Romy (kehrte auf diese Saison hin von Lugano zu Servette zurück) treffen, mit dem er vor zehn Tagen mit der Schweiz am Deutschland Cup brilliert hatte. Hollenstein soll bei Servette die Lücke schliessen, die der aktuell an der Schulter verletzte Dan Fritsche (unterschrieb bei Lugano) hinterlässt.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch