Zum Hauptinhalt springen

Josi leitet Predators-Sieg ein

Beim 2:1-Heimsieg von Nashville gegen die Los Angeles Kings schoss Roman Josi in der 19. Minute das 1:0.

Für den Berner Verteidiger war es der vierte Treffer der Saison. Josi, der eine Plus-1-Bilanz aufwies, wurde auch zu einem der drei Stars der Partie gewählt. Die Predators demonstrierten ein weiteres Mal ihre Heimstärke. Sie haben seit dem Jahreswechsel vor eigenem Publikum in Nashville 12 von 15 Partien gewonnen und nur einmal in der regulären Spielzeit verloren.

Eine glänzende Leistung zeigte auch einmal mehr Nashvilles Goalie Pekka Rinne, der 29 Schüsse abwehrte. Für den Finnen wars im 57. Saisoneinsatz der 35. Sieg (NHL-Saisonbestwert).

Anaheim von Colorado überrollt

Einen Rückschlag im Kampf um die Playoffplätze gab es für die Anaheim Ducks. Jonas Hiller (19 Saves) und Luca Sbisa (Minus-1-Bilanz) verloren auswärts gegen Colorado 1:4. Zu Beginn des Schlussdrittels hatte es noch 1:1 geheissen, ehe die Avalanche über die Kalifornier hereinbrach. Für Colorado, das nun sechs Punkte vor Anaheim liegt, war es der vierte Sieg in Serie.

ot/si

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch