Zum Hauptinhalt springen

Jeff Tambellini nach Kanada abgereist

Der ZSC muss die letzten drei Spiele des Jahres ohne den Kanadier Jeff Tambellini auskommen. Der Stürmer reiste aus privaten Gründen in seine Heimat.

Weilt zur Zeit in Kanada: Jeff Tambellini.
Weilt zur Zeit in Kanada: Jeff Tambellini.
Keystone

Jeff Tambellini ist zurück in seine Heimat Kanada gereist. Er soll laut dem «Tages-Anzeiger» unzufrieden sein mit seiner Rolle unter dem neuen Trainer Marc Crawford. Zudem wohnt Tambellinis Freundin in Vancouver. Mit den Canucks hatte Tambellini vor eineinhalb Jahren noch den Stanley-Cup-Final bestritten.

Der Kanadier besitzt noch einen Vertrag bis 2014 bei den ZSC Lions. Er befindet sich in der zweiten Saison. In der laufenden Spielzeit kam Tambellini in bislang 27 NLA-Spielen lediglich auf 12 Punkte. In der letzten Saison war Tambellini bei den Lions als Topskorer (23 Tore/22 Assists in 50 Spielen) noch ein Leistungsträger auf dem Weg zum Meistertitel gewesen.

Auch Laich abgereist

Auch Kantonsrivale Kloten Flyers verzeichnet gemäss dem «Tages-Anzeiger» einen prominenten Abwesenden: Brooks Laich. Der 29-jährige Kanadier von den Washington Capitals reiste am vergangenen Freitag zurück, wo er in der Hauptstadt der USA seine Addutkorenverletzung auskurieren will. Er wird dort auch die Entscheidung des Lockouts abwarten. Ob er im Falle eines Ausfalls der NHL-Saison nach Kloten zurückkehren wird, ist offen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch