Zum Hauptinhalt springen

Hungrig nach dem Leben

Fredrik Pettersson befeuerte Luganos guten Saisonstart. So engagiert der kleine, flinke Schwede auf dem Eis auftritt, so aktiv ist er daneben.

Torschütze, Bauunternehmer, Italienischschüler: Fredrik Pettersson. Foto: Keystone
Torschütze, Bauunternehmer, Italienischschüler: Fredrik Pettersson. Foto: Keystone

Wenn man Fredrik Pettersson in einem Wort charakterisieren müsste, dann wäre es: Intensität. Der Lugano-Flügel ist immer in Bewegung und einer, der nie zaudert. Was er tun will, tut er sofort und mit Überzeugung. «Ich war stets ­einer der Kleineren», sagt der 1,78-Meter-Mann. «Deshalb musste ich Wege ­suchen, mich durchzusetzen. Ich wusste, ich muss kräftig sein, viel laufen, dranbleiben. Die Gegner lieben es nicht, wenn man ihnen immer im Weg steht.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.