Zum Hauptinhalt springen

Ein erster Nadelstich des SCB

Der SC Bern legt im Playoff-Viertelfinal vor. Die aufsässigen Mutzen schlagen die favorisierten ZSC Lions mit 4:3 nach Penaltyschiessen. Das Team Lars Leuenberger hat gegen die starken Zürcher hervorragend dagegengehalten.

Der Siegtreffer: Simon Bodenmann bezwingt mit dem sechsten SCB-Penalty Niklas Schlegel. Anschliessend scheitert Auston Matthews an Jakub Stepanek.
Der Siegtreffer: Simon Bodenmann bezwingt mit dem sechsten SCB-Penalty Niklas Schlegel. Anschliessend scheitert Auston Matthews an Jakub Stepanek.
Keystone
Dem Berner Verteidiger Timo Helbling (rechts) war im Hallenstadion nicht immer zum Lachen zumute.
Dem Berner Verteidiger Timo Helbling (rechts) war im Hallenstadion nicht immer zum Lachen zumute.
Freshfocus
Robert Nilsson im Zweikampf mit Samuel Kreis
Robert Nilsson im Zweikampf mit Samuel Kreis
Keystone
1 / 9

n der Verlängerung der ersten Playoff-Partie zwischen den ZSC Lions und dem SC Bern wogt das Geschehen hin und her. Beide Manschaften haben mehrere Gelegenheiten, für das goldene Goal zu sorgen. Für die Berner scheitern Simon Bodenmann und Andrew Ebbett, auf Zürcher Seite vergibt drei Mal Jungstar Auston Matthews aus bester Position. So fällt die Entscheidung im Penaltyschiessen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.