Zum Hauptinhalt springen

Der SCL will heute nachdoppeln

Spielt der SC Langenthal heute zum letzten Mal in dieser Saison zu Hause? Oder kann er die Finalserie gegen Lausanne ausgleichen und ein drittes Heimspiel erkämpfen? Nach dem Sieg vom Dienstag in der Romandie liegt das Momentum beim SCL.

Ausgelassener Jubel: Nach dem Sieg im Penaltyschiessen in Lausanne vom vergangenen Dienstag herrscht beim SC Langenthal für die Finalserie wieder Zuversicht.
Ausgelassener Jubel: Nach dem Sieg im Penaltyschiessen in Lausanne vom vergangenen Dienstag herrscht beim SC Langenthal für die Finalserie wieder Zuversicht.
Keystone

SCL-Stürmer Thomas Dommen hat recht behalten. In den letztjährigen Playoffs noch bei Lausanne engagiert, prognostizierte er vor dem dritten Spiel: «So wie ich Lausanne kenne, haben sie jetzt ein grosses Selbstvertrauen und das Gefühl, dass es locker geht. Genau das ist unsere Chance. Wir wollen sie nun vom hohen Ross holen.» Genauso sollte es kommen: In einem Duell mit vielen Torchancen und zwei überragenden Goalies setzten sich die Oberaargauer am letzten Dienstag auswärts schliesslich im Penaltyschiessen durch. Damit verkürzte der SCL in der Finalserie auf 1:2-Siege. Heute auf eigenem Eis kann das Team von Trainer Heinz Ehlers ausgleichen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.