Caminada ersetzt beim SCL Wüthrich

In Bern erhält Torhüter Pascal Caminada keine Eiszeit mehr: Nun hat der 33-Jährige für zwei Saisons im Oberaargau unterschrieben.

Goalie mit internationaler Erfahrung: Pascal Caminada hütet ab nächster Saison das Tor der Langenthaler.

Goalie mit internationaler Erfahrung: Pascal Caminada hütet ab nächster Saison das Tor der Langenthaler.

(Bild: Freshfocus)

Adrian Ruch

Die Torhüterrochade zwischen dem SC Bern und dem SC Langenthal ist abgeschlossen. Nachdem schon länger klar ist, dass der am 17. Januar seinen 22. Geburtstag feiernde Philip Wüthrich im Hinblick auf die nächste Saison aus dem Oberaargau zum Stammclub zurückkehren wird, meldete am Dienstag der SCL die Verpflichtung Pascal Caminadas.

Nach guten Leistungen als Nummer 2 hinter Leonardo Genoni hatte der 33-Jährige die Chance bekommen, in Bern mit Niklas Schlegel um den Job als Stammgoalie zu kämpfen. Das Ende der Geschichte ist bekannt: Das Team geriet in eine Krise, an der die Torhüter nicht unschuldig waren, worauf Sportchef Alex Chatelain Ende November den Finnen Tomi Karhunen verpflichtete. Seither ist Schlegel in Lugano gelandet und Caminada in der Meisterschaft nie mehr eingesetzt worden.

Weil Chatelain kommuniziert hat, dass er Wüthrich einen ausländischen Goalie zur Seite stellen will, war klar: Für Caminada wird es beim SCB keinen Platz mehr haben. Der Zürcher unterschrieb bei Langenthal für zwei Jahre. Mit seiner Erfahrung und Klasse dürfte Caminada für das Swiss-League-Team zu einem sicheren Rückhalt werden.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt