Zum Hauptinhalt springen

Birchers Business, Birchers Prozesse

Klotens Präsident Jürg Bircher hat in Rekordzeit ein Immobilien-Imperium aus dem Boden gestampft, doch das Konstrukt ist morsch.

Unter Druck: Klotens Präsident Jürg Bircher.
Unter Druck: Klotens Präsident Jürg Bircher.
Keystone

Die Kloten Flyers sind pleite – obwohl Jürg Bircher einst gekommen war, um genau das zu verhindern. Um mit den Flyers «einen Schritt vorwärts zu machen» und «eine schwarze Null zu schreiben», wie er bei seinem Antritt vor vier Jahren sagte. Jürg Bircher, der Immobilienunternehmer aus Illnau-Effretikon, der als einfacher Metallbauschlosser begonnen hatte. Bircher, der schon als Junge ein glühender Flyers-Fan war – obwohl sein Vater für den ZSC gefiebert hatte. Bircher, unter dem die Ausgaben des Clubs von 12 auf 15 Millionen pro Jahr anwuchsen. Wie konnten Anspruch und Realität so auseinanderklaffen?

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.