Zum Hauptinhalt springen

Biels Aufholjagd nur mit einem Punkt belohnt

Der EHC Biel hat sich selber um den durchaus verdienten Lohn für eine Aufholjagd gebracht. Die Seeländer holten gegen die Kloten Flyers einen 0:3-Rückstand auf, verloren dann aber im Penaltyschiessen.

Alles brachte nichts: Am Schluss jubelten Kloten Flyers und der EHC Biel hatte das Nachsehen.
Alles brachte nichts: Am Schluss jubelten Kloten Flyers und der EHC Biel hatte das Nachsehen.
Keystone

Das Drehbuch der Flyers stimmte ab der 34.Minute aber nicht mehr. Ein Bieler Doppelschlag innerhalb von 26 Sekunden durch Marc Wieser und Patrick Kane weckte die Emotionen des Heimteams, das gut 4 Minuten später durch Kane zum Ausgleich kam. Im letzten Abschnitt und auch in der Verlängerung stand Biel dem erst dritten Sieg aus den letzten acht Partien wesentlich näher.

Flyers-Keeper Ronnie Rüeger stoppte aber Captain Mathieu Tschantré, Steve Kellenberger und Tyler Seguin. Im Penaltyschiessen stach der Routinier den mit einem Shutout aus dem Nationalteam zurückgekehrten Reto Berra klar aus. Berra wehrte keinen der vier Klotener Versuche ab, Rüeger parierte zwei der drei Bieler Penaltys.

si/cls

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch