Bei den SCL Tigers schlägt der Notnagel ein

Eigentlich Ersatz, auf einmal Topskorer – gestatten, Stefano Giliati.

<b>Nach langem Warten</b> ist Stefano Giliati voller Tatendrang.<p class='credit'>(Bild: Raphael Moser)</p>

Nach langem Warten ist Stefano Giliati voller Tatendrang.

(Bild: Raphael Moser)

Er nahm Platz auf der Strafbank, aber still sitzen ging nicht. Er stand auf, öffnete die Türe, widersetzte sich der Order und ging zurück aufs Eis. Mit Stefano Giliati war an diesem Abend im vergangenen November nicht gut Kirschen essen.

Der Stürmer in Diensten Schwenningens war vom Nürnberger Dave Fox verspottet worden, als er draussen gesessen hatte. Selbstjustiz blieb ihm als einziger Ausweg: Fox erhielt eine Tracht Prügel, Giliati den Applaus des Publikums und eine vorzeitige Dusche. Für die folgenden vier Partien wurde er gesperrt, ein paar Tage später war die Szene sogar im kanadischen Fernsehen zu geniessen.

Berner Zeitung

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt