Zum Hauptinhalt springen

Am Ende feierten sie trotzdem

Lyss forderte Fribourg Gottéron stärker als angenommen. Am Ende aber mussten sich die Seeländer nach starker Leistung 1:3 geschlagen geben.

Überlegen: Gottérons Yannick Rathgeb.
Überlegen: Gottérons Yannick Rathgeb.
Tanja Fuhrer

Die Lysser waren am Mittwoch in Feierlaune. Einerseits am Oktoberfest, das im Rahmen des Cupfests gegen Fribourg-Gottéron organisiert worden war, andererseits aufgrund der Leistung ihres SC Lyss. Ob Seeländer oder Freiburger, ob des Arbeitsvermögens des «Zwerges» zeigten sich alle begeistert. Auch wenn die Sensation am Ende ausblieb. Gottéron erfüllte die Cup-Pflicht und gewann 3:1. Selbst die hartgesottenen Fans der Freiburger Gäste spendeten der Heimmannschaft nach Spielschluss herzlichen Applaus. Schöne Szenen in der Seelandhalle.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.