Zum Hauptinhalt springen

YB-Noten: Ohne Lustenberger lief nicht mehr viel

Die Young Boys überzeugen gegen Porto beim 1:2 kämpferisch, leisten sich aber zu viele Fehler.

Die Partie gegen Porto startet aus Berner Sicht optimal: Bereits nach sechs Minuten trifft Fassnacht per Kopf zur 1:0-Führung. Es ist YBs erster Schuss auf das gegnerische Tor.
Die Partie gegen Porto startet aus Berner Sicht optimal: Bereits nach sechs Minuten trifft Fassnacht per Kopf zur 1:0-Führung. Es ist YBs erster Schuss auf das gegnerische Tor.
Alessandro della Valle, Keystone
Auch nach dem Führungstreffer hält YB gut mit Porto mit und gewinnt viele Zweikämpfe.
Auch nach dem Führungstreffer hält YB gut mit Porto mit und gewinnt viele Zweikämpfe.
Claudio de Capitani/freshfocus
In der Schlussphase rennen die Berner zwar nochmals an, bleiben aber ohne weiteren Torerfolg. Damit verpasst YB den vorzeitigen Einzug in die K.-o.-Phase und landet auf dem Boden der Tatsachen.
In der Schlussphase rennen die Berner zwar nochmals an, bleiben aber ohne weiteren Torerfolg. Damit verpasst YB den vorzeitigen Einzug in die K.-o.-Phase und landet auf dem Boden der Tatsachen.
Claudio de Capitani/freshfocus
1 / 5

David von Ballmoos: Note 5,5

Ein starker Rückhalt. Zwei tolle Paraden, jederzeit sicher.

Saidy Janko: Note 4,0

Gegen seinen Besitzerclub FC Porto mit einer ordentlichen Darbietung. Schaltete sich ab und zu in die Offensive ein, beschränkte sich aber grösstenteils darauf, die rechte Abwehrseite abzusichern.

Frederik Sörensen: Note 3,0

Meistens umsichtig. Gegen die physisch überragenden Moussa Marega und Vincent Aboubakar lange kompromisslos. Wenn es aber schnell wurde, offenbarte er erneut eklatante Probleme. So wurde er von Jesus Corona bei dessen Chance zu leicht ausgespielt. Und vor dem ersten Gegentor liess er Vorbereiter Marega zu viel Platz.

Cédric Zesiger: Note 3,5

Einerseits überzeugend und kopfballstark. Andererseits aber auch wieder mit zwei, drei Aussetzern. Beim 1:1 stand er zu weit weg von Torschütze Aboubakar.

Ulisses Garcia: Note 4,0

Defensiv nicht über jeden Zweifel erhaben. Schlug den scharfen Freistoss vor dem 1:0 Fassnachts.

Christian Fassnacht: Note 5,0

Ist in starker Form, spielfreudig und flink. Erzielte mit dem Kopf das frühe 1:0, Pech beim sehr späten Pfostenschuss.

Fabian Lustenberger: Note 5,5

Das YB-Herz. Schonte sich auch gegen die riesenhaften Gegenspieler nicht, korrigierte Fehler seiner Kollegen, hatte das Zentrum stark im Griff. Musste mit Oberschenkelproblemen ausgewechselt werden. Das verkraftete YB gar nicht.

Michel Aebischer: Note 4,0

Auffällig, aber unglückliche Entscheidungen. Vor dem 1:2 verlängerte er einen Eckball genau vor die Füsse Aboubakars.

Nicolas Ngamaleu: Note 4,5

Auch gegen Porto mit Antritt und Spielwitz. Baute aber ab.

Roger Assalé: Note 3,5

Begann ausgezeichnet, dribbelte, war kaum aufzuhalten. Doch es kam zum Bruch in seinem Spiel. Assalé dribbelte zwar weiter, agierte aber nun viel zu wirr.

Jean-Pierre Nsame: Note 3,5

Verstolperte Bälle, passte ungenau, prallte ab. War aber Vorkämpfer eines solidarischen YB.

Christopher Martins: Note 4,0

57.Minute für Assalé. Mit seiner Einwechslung verdichtete Trainer Gerardo Seoane das Zentrum. YB agierte nicht mehr im 4-4-2, sondern im 4-2-3-1 mit Martins im defensiven Aufbau. War solid, aber unauffällig.

Jordan Lotomba: Note 3,5

70. Minute für Lustenberger. Kein grosser Faktor im Spiel.

Guillaume Hoarau: Ohne Note

81. für Janko.

Noten: 6,0 = herausragend; 5,0 = gut; 4,0 = solid; 3,0 = ungenügend; 2,0 = schlecht; 1,0 = sehr schlecht

----------

Dritte Halbzeit – der Tamedia Fussball-Podcast

Die Sendung ist zu hören auf Spotify, bei Apple Podcasts oder direkt hier:

Hier finden Sie alle Folgen an einem Ort.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch