ABO+

YB-Noten: Martins überragend, Fassnacht spielfreudig

Die soliden Young Boys zeigen beim verdienten 1:0 gegen den FC Sion eine ordentliche, aber nicht berauschende Leistung. Zwei Mittelfeldspieler überzeugen besonders.

War am Samstagabend der beste, auffälligste Spieler: Christopher Martins.

War am Samstagabend der beste, auffälligste Spieler: Christopher Martins.

(Bild: Freshfocus)

Fabian Ruch

David von Ballmoos: Note 5
Gewohnt stilsicher, leistete sich keine Unsicherheit. Und als er einmal richtig stark gefordert wurde, parierte er in der 35. Minute gegen Patrick Luan erstklassig - und lenkte den Flachschuss um den Pfosten.

Saidy Janko: Note 4
Offensiver als Garcia auf der anderen Seite. Aber der Rechtsverteidiger schlug für einmal kaum brauchbare Flanken.

Jordan Lefort: Note 5
Ein sehr überzeugender Einstand des französischen Innenverteidigers. Bissig, zweikampfstark, passsicher.

Fabian Lustenberger: Note 5
Der Captain war wie immer überzeugend. Dirigierte die Defensive, schaltete sich stärker als normalerweise in den Aufbau ein.

Ulisses Garcia: Note 4
Ein zurückhaltender, aber jederzeit solider Vortrag des Abwehrspielers.

Marvin Spielmann: Note 3,5
Probierte einiges, war aber erneut glücklos, weil er meistens gestoppt wurde oder komplizierte Entscheidungen traf. Es wirkte teilweise, als wolle der Flügelspieler zu viel.

Christopher Martins: Note 5,5
Trotz zwei, drei kleinen Fehlern der beste, auffälligste Spieler auf dem Kunstrasen. Mit viel Übersicht, enorm robust, dominierte das Zentrum im Mittelfeld und schlug starke Pässe. So leitete der Luxemburger das 1:0 überragend ein.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt